Hauptinhalt

Für das Wohl der Bauernfamilien

Die Agrisano Stiftung hat drei Fonds eingerichtet zur Unterstützung der Bauernfamilien.

Die Agrisano Stiftung, als Eigentümerin der Agrisano Krankenkasse AG und der Agrisano Versicherungen AG, richtet sich auf die Bedürfnisse und Interessen der landwirtschaftlichen Bevölkerung aus. Versicherungsschutz, soziale Sicherheit, Gesundheitsvorsorge und Schadensverhütung in der Landwirtschaft sind die Themen, welchen sich die Stiftung widmet. Dazu wurden unter anderem drei Fonds eingerichtet.

Der Fonds für Betriebs- und Familienunterstützung kommt zum Tragen, wenn bei einem Unfall oder einer Krankheit eine Ersatzkraft gebraucht wird. Betriebshelfer- oder Familienhilfeorganisationen vermitteln dann rasch eine fachlich ausgewiesene landwirtschaftliche Hilfe. Agrisano-Versicherte können hierbei von einer Kostenbeteiligung von bis zu CHF 50.- pro Tag für maximal 30 Tage innert 365 Tagen profitieren. Voraussetzung ist die abgeschlossene Grundversicherung und eine Taggeldversicherung in einer Mindesthöhe.
Der Fonds für Prävention ist darauf ausgerichtet, Unfälle und Krankheiten zu verhindern. Deshalb arbeitet die Agrisano mit der Beratungsstelle für Unfallverhütung in der Landwirtschaft (BUL) zusammen. Personen, die bei der Agrisano grundversichert sind, erhalten bei verschiedenen Angeboten der BUL eine Ermässigung, zum Beispiel bei der Anmeldung zu «agriTOP» oder für Sicherheitsprodukte im BUL-Shop. Unter gewissen Voraussetzungen erhalten Agrisano-Versicherte auch einen Kostenbeitrag an den Sicherheitscheck der BUL.

Vieles kann man versichern und doch gibt es Schäden, die weder gesetzlich noch vertraglich versichert werden können. Bei einem unvermeidbaren Schicksalsschlag springt der Fonds für Härtefälle ein. Wer bei der Agrisano die Grundversicherung sowie die Zusatzversicherung AGRI-spezial abgeschlossen hat, kann in einem solchen Fall ein Hilfsgesuch an die Agrisano Stiftung stellen.

Für Bauernfamilien lohnt es sich also in mehrerer Hinsicht, bei der Agrisano versichert zu sein. Wer mehr zu den Fonds wissen will, schaut auf www.agrisano.ch unter Angebot_Prävention/soziale Sicherheit nach. Wer sich in Versicherungsfragen seriös beraten lassen will, findet bei den landwirtschaftlichen Versicherungsberatungsstellen, die den kantonalen Bauernverbänden angegliedert sind, oder dem Beratungsdienst der Agrisano in Brugg, eine kompetente und verlässliche Anlaufstelle.

Christian Scharpf
Geschäftsleiter
Tel. 056 461 71 11