Hauptinhalt

In guten Zeiten rechtzeitig an die Vorsorge denken

Ein schöner Heustock, volle Silos und üppige Vorratskammern – für die Schweizer Bäuerinnen und Bauern zeichnet sich ein gutes Jahr ab. Dies wird sich auch auf vielen Bankauszügen wiederspiegeln, und das ist gut so.

Denn mussten Investitionsvorhaben in schwierigeren Zeiten gezwungenermassen aufgeschoben und Bedürfnisse zurückgestellt werden, erlaubt die Einkommenssituation dieses Jahr oftmals auch Einzahlungen in die Altersvorsorge.

Die Agrisano Prevos bietet Bauernfamilien die Möglichkeit, im Rahmen der freiwilligen 2. Säule steuerbegünstigt vorzusorgen. Damit die Vorzüge dieses Vorsorgeangebots vollumfänglich zum Tragen kommen, ist es unabdingbar, dass die Einzahlungen vor dem Jahresende abgewickelt werden. Insbesondere jene Bäuerinnen und Bauern, die noch über keinen Anschluss an die freiwillige zweite Säule verfügen, sollten umgehend die Versicherungsberatungsstelle kontaktieren, die bei ihrem kantonalen Bauernverband angegliedert ist. Nur wenn die Antragsformulare bis am 23. November 2020 eingereicht werden, ist sichergestellt, dass alle Formalitäten für die Einzahlung von steuerbegünstigten Vorsorgebeiträgen rechtzeitig erledigt werden können. Auch wer bereits über einen Vorsorgevertrag bei der Agrisano Prevos verfügt und vor Ende Jahr einen Einkaufsbeitrag leisten will, muss die vollständigen Unterlagen bis Ende November einreichen. Die hierfür nötigen Formulare haben die Kunden bereits erhalten. Sie können auch unter «Formulare/Vorsorge» heruntergeladen werden.

Die Versicherungsberatungsstellen, die den kantonalen Bauernverbänden angegliedert sind, oder der Beratungsdienst der Agrisano in Brugg, stehen für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung.

Christian Kohli
Geschäftsführer Agrisano Prevos
Tel. 056 461 71 11