Hauptinhalt

Korrekte Lohnabrechnung

Der Arbeitgeber ist verpflichtet, seinen Arbeitnehmern monatlich eine schriftliche Lohnabrechnung abzugeben.

Auf der Lohnabrechnung sind in verständlicher und überprüfbarer Form der Bar- und Naturallohn, sämtliche Zulagen und Abzüge sowie der ausbezahlte Lohn aufzuführen. Im Idealfall beinhaltet die monatliche Lohnabrechnung auch eine Arbeitszeitkontrolle und den Feriensaldo. Die Lohnabrechnung ist vom Arbeitnehmer quittieren zu lassen.

Unter die Zulagen fallen beispielsweise allfällige Familienzulagen, Überstunden und Ferienzuschläge. Überstunden werden, sofern nichts anderes vereinbart wurde, mit einem Lohnzuschlag von 25% vergütet, wenn sie nicht mit Freizeit kompensiert werden können. Wurden Überstunden kompensiert, ist dies auf der Lohnabrechnung ebenfalls aufzuführen. Für Personen im Stundenlohn wird ein Ferienzuschlag von 8.33% für 4 Wochen beziehungsweise 10.64% für 5 Wochen Ferien pro Jahr berücksichtigt. Bei der Auszahlung des Ferienzuschlags ist dieser sowohl in Prozent wie auch in Franken anzugeben. Die Abzüge setzen sich zum Beispiel aus dem bezogenen Naturallohn (Kost und Logis), der Quellensteuer für ausländische Angestellte und den Versicherungsabzügen zusammen. Beim Arbeitnehmer abzugsberechtigt sind die hälftigen Beiträge der AHV/IV/EO, der Arbeitslosenversicherung, der Krankentaggeldversicherung und der Pensionskasse sowie der Beitrag für die Nichtberufsunfallversicherung. Die aktuellen Beitragssätze der Ausgleichskassen und der Globalversicherung sind hier zu finden.

In der Volksabstimmung vom 19.05.2019 wurde das Bundesgesetz über die Steuerreform und die AHV-Finanzierung angenommen. Als Folge werden ab 01.01.2020 die AHV-Beiträge von 8,40% auf 8,70% steigen. Somit erhöht sich der AHV/IV/EO-Beitragssatz von aktuell 10,25% auf 10,55%.

Die landwirtschaftlichen Versicherungsberatungsstellen, die den kantonalen Bauernverbänden angegliedert sind, oder das Beratungsteam der Agrisano in Brugg stehen Ihnen bei Fragen zur Lohnabrechnung gerne zur Verfügung.

Beat Nebiker
Agrisano Stiftung
Tel. 056 461 78 78