Hauptinhalt

Fachartikel

Wer zahlt, wenn es kracht?

05/2022: Maschinen tauschen oder mieten spart Geld und Ressourcen. Damit es im Schadenfall nicht zu Konflikten kommt, braucht es verbindliche Regeln zwischen den Vertragspartnern. Vor Mietantritt muss deshalb die Versicherungssituation der Beteiligten geklärt sein.

Risiko Herdenschutz

03/2022: Zäune und Hunde schützen die Herde einerseits vor Eindringlingen und halten sie andererseits davon ab, die Weide zu verlassen. Versagen die Massnahmen, kann es für Tierhalterinnen oder Tierhalter aber unangenehm und teuer werden.

Versicherungsschutz für die Bäuerin

10/2021: Bäuerinnen und Partnerinnen von landwirtschaftlichen Betriebsleitenden müssen ein besonderes Augenmerk auf ihren Sozialversicherungsschutz legen. Unter Umständen erhalten sie nicht einmal Mutterschaftsgeld.

Übertrieblicher Einsatz von Arbeitskräften

09/2021: Nicht immer lässt die Betriebsstruktur eine volle Auslastung von Mitarbeitenden zu. Oft unterliegt die Arbeitsauslastung auf dem Betrieb auch saisonalen Schwankungen. Dann bietet sich der überbetriebliche Einsatz von Arbeitskräften an.

Besenbeizen richtig versichern

05/2021: Die Zahl diversifizierender landwirtschaftlicher Betriebe nimmt laufend zu, und das typische Tätigkeitsgebiet des Landwirtschaftsbetriebs wird überschritten. Das hat Auswirkungen auf die Versicherungssituation.

Bauern in der Babypause

03/2021: Erwerbstätige Väter haben die Möglichkeit, in den ersten sechs Monaten nach der Geburt ihres Kindes, zwei Wochen bezahlten Urlaub zu beziehen, unabhängig davon, ob sie angestellt oder selbständig erwerbend sind.

Spare in der Zeit und gerate nicht in Not

10/2020: Vorsorge ist ein komplexes Thema, insbesondere für Selbständigerwerbende, zu denen auch Landwirte gehören. Die Herausforderung in der Selbständigkeit besteht darin, dass der Aufbau der Altersvorsorge teuer ist.

Die Pension und Nachfolge gut planen

03/2019: Ein Drittel aller Landwirte in der Schweiz sind über 55 Jahre alt. Das heisst, dass in den nächsten zehn Jahren sehr viele Bauern pensioniert werden. Wie soll die Nachfolgeplanung aussehen, und wie bereitet man die eigene Pensionierung vor?