Hauptinhalt

Agrisano fördert den SBV-Medienpreis

Der Medienpreis des Schweizer Bauernverbandes (SBV) zeichnet jedes Jahr je einen Medienschaffende aus der Deutschschweiz, der Romandie und dem Tessin aus, die das Verständnis für die Landwirtschaft in der breiten Öffentlichkeit fördern. Die Vorauswahl erfolgt durch den Landwirtschaftlichen Informationsdienst LID und die Agence d’information agricole romande AGIR. Die Agrisano finanziert das Preisgeld von 2000 Franken pro Gewinner.

Medienpreise 2021

Zum 13. Mal verlieh der SBV an seiner Delegiertenversammlung Medienpreise für besonders gute mediale Auseinandersetzungen mit der Landwirtschaft.

Der Medienpreis für die Deutschschweiz ging an Andreas Valda von der Handelszeitung für seinen Artikel «Bauern investieren und riskieren viel». In der Westschweiz gewann Boris Busslinger von Le Temps mit dem Artikel «Dans les bottes d’un paysan». Den Preis für das Tessin teilen sich Roberto Bottini und Leonardo Colla von RSI für die Fernsehsendung «Il mio posto è nel verde».