Hauptinhalt

Welche Leistungen des Frauenarztes sind gedeckt?

Die meisten Frauen gehen regelmässig zum Frauenarzt. Weil es sich dabei um einen Vorsorgeuntersuch handelt, besteht die gängige Meinung, dass die Krankenkasse die Rechnung jedes Jahr bezahlt. Das stimmt aber nur bedingt.

Der gynäkologische Vorsorgeuntersuch gehört zu den Grundleistungen, die von allen Krankenversicherungen gemäss dem Schweizer Krankenversicherungsgesetz übernommen werden müssen. Gedeckt durch die obligatorische Krankenpflegeversicherung (OKP) sind aber nur die ersten beiden Vorsorgeuntersuchungen und danach, bei normalen Befunden, ein Untersuch alle drei Jahre. Bei beobachtungsbedürftigen Befunden erfolgt der Vorsorgeintervall nach Absprache mit dem Frauenarzt. Gleichzeitig gilt die Kostenbeteiligung, das heisst, die Franchise und der Selbstbehalt werden fällig. Geht man häufiger zum Frauenarzt zur Vorsorge, bezahlt man den Untersuch selbst, ausser man hat eine Zusatzversicherung abgeschlossen. Die meisten Zusatzversicherungen decken die Kosten, so auch die Zusatzversicherung AGRI-spezial der Agrisano. Diese vergütet 90 Prozent der Kosten des Vorsorgeuntersuchs, maximal 500 Franken pro Jahr in jenen Jahren, in welchen keine OKP-Vorsorge fällig ist. So oder so wird der Untersuch mindestens alle drei Jahre aus der OKP abgerechnet und die Franchise und der Selbstbehalt werden angewandt.

Beim Vorsorgeuntersuch übernimmt die Krankenkasse folgende Leistungen: Messung des Blutdruckes, Blutanalyse, Urinkontrolle, Abtasten der Brust und des Bauches, Krebsabstrich des Gebärmutterhalses. Wenn jedoch bei einer ärztlichen Konsultation ein Befund festgestellt wird, gilt die Behandlung immer als Krankheit und wird von der Grundversicherung übernommen, und zwar auch, wenn der Befund im Rahmen eines Vorsorgeuntersuchs festgestellt wurde. Dies hat wiederum Auswirkungen auf die Franchise und den Selbstbehalt.

Der Abschluss einer Zusatzversicherung kann sich für Frauen lohnen, die jedes Jahr zum Frauenarzt gehen. Lassen Sie sich bei den landwirtschaftlichen Versicherungsberatungsstellen, die den kantonalen Bauernverbänden angegliedert sind, oder bei der Agrisano in Brugg beraten.

Monika Veronesi
Leitung Leistungen
Tel. 056 461 71 11