Für die Landwirtschaft!
Alle Versicherungen aus einer Hand.

Inhalt - Versichertenkarte

Tragen Sie Ihre Versichertenkarte immer auf sich.

Mit der Agrisano-Versichertenkarte sind Sie immer gut gerüstet. Die gesetzlich vorgeschriebene Vorderseite der Karte hat zum Ziel, die administrative Zusammenarbeit zwischen den Krankenkassen und den Leistungserbringern zu erleichtern. Tragen Sie deshalb die Karte immer auf sich, um sie bei Ärzten, Apotheken oder Spitälern vorweisen zu können. Die Kartenrückseite besteht aus der Europäischen Krankenversicherungskarte für den Einsatz im europäischen Ausland. Diese ist nötig bei Notfallbehandlungen im EU/EFTA-Raum. Die Karte ist jedoch nur ein Ausweis zur Identifikation des Versicherungsverhältnisses. Sie ersetzt nicht die Kostengutsprache.

Ergänzend zu den auf der Versicherungskarte ersichtlichen Informationen können Sie freiwillig medizinische Notfalldaten (z. B. Allergie-, Blutgruppe-Angaben) speichern, die durch Ihren persönlichen PIN/PUK-Code geschützt sind. Die Notfalldaten dürfen nur bei zugelassenen Leistungserbringern – z. B. durch Ihren Arzt – und in Ihrem Auftrag gespeichert und gelesen werden. Die Agrisano hat keinen Zugriff darauf. Eine Änderung Ihres Namens oder ein Verlust der Karte oder des Codes melden Sie bitte Ihrer Regionalstelle. Sie erhalten eine Ersatzkarte oder einen neuen Code, Ihr bisheriger Code sowie persönlich gespeicherte Daten werden hinfällig. Ändert Ihre Versicherungsdeckung oder wechseln Sie Ihren Wohnort, behält die Karte ihre Gültigkeit. Bei einem Austritt aus der Agrisano darf die Karte jedoch nicht mehr verwendet werden.